Sie sind hier: Home Krankheiten Infektionskrankheiten Grippe
 

Grippe

PDF Drucken E-Mail

Beschreibung

Unter dem Begriff Grippe werden umgangssprachlich eine Vielzahl von sogenannten Erkältungskrankheiten bezeichnet, die, zumindest zu Beginn der Krankheit, ähnliche Symptome aufweisen, sich im weiteren Verlaufe aber unterschiedlich entwickeln können. Dementsprechend sind auch ihre Ursachen unterschiedlicher Genese. Handelt es sich bei den meisten Erkältungskrankheiten nur um „grippale Infekte“, die in der Regel durch die meist harmlosen Adenoviren ausgelöst werden, so wird die „richtige“ Grippe, auch Influenza genannt, durch das Influenza Virus hervorgerufen. Diese kann einen sehr schweren Verlauf nehmen und auch tödlich enden. Man geht davon aus, dass während einer normalen Grippesaison in Deutschland mehr als 5000 Personen an den Folgen einer Influenza sterben. In den letzten hundert Jahren ist es weltweit zu drei größeren Grippe Epidemien gekommen, von denen mehr als 500 Millionen Menschen betroffen waren. Vor allem der größten bis heute bekannten Epidemie, der Spanischen Grippe, die in den Jahren 1918 und 1919 rund um den Globus wütete, fielen wahrscheinlich mehr als 40 Millionen Menschen zum Opfer. Weniger schlimm ausgeprägt waren die großen Grippe Epidemien der Jahre 1957/1958, die als Asiatische Grippe bekannt wurde und der Jahre 1968/1969, als diese in Hongkong ihren Ursprung hatte und daher als Hongkong Grippe in die Medizingeschichte einging. Diesen beiden Epidemien fielen „nur“ jeweils etwas mehr als eine Million Menschen weltweit zum Opfer, wobei die Zahl der Todesopfer in Deutschland in einem Bereich jenseits von 30 000 Toten lag.

Das Influenza Virus ist hoch ansteckend und wird über Tröpfcheninfektion von Mensch zu Mensch übertragen. Die ersten Symptome können sich dann innerhalb weniger Stunden bemerkbar machen und äußern sich im weiteren Verlaufe vor allem durch hohes Fieber. Ist die Infektion erst einmal ausgebrochen, dann können nur noch die Symptome behandelt werden. Zur Vorbeugung steht ein Impfstoff zur Verfügung, der aber jedes Jahr neu an den dann aktuellen Erregertyp angepasst werden muss. Konsequenterweise muss die Impfung jedes Jahr wiederholt werden.

Seite weiterempfehlen