Home / Krankheiten / Atemwegserkrankungen

Atemwegserkrankungen

Atemwegserkrankungen Zu den häufigsten gesundheitlichen Beschwerden in Deutschland gehören die Atemwegserkrankungen und zählen damit schlechthin schon zu den Volkskrankheiten.

Während die Erkrankung der Lunge und Atemwege früher schlecht, oder gar nicht zu behandeln waren, gibt es heute viele hochwirksame Medikamente, die ein Voranschreiten solch einer Erkrankung nachhaltig eindämmen, die Lungenfunktion stabilisieren oder sogar verbessern und damit das Leben der Betroffenen erleichtern.

Atemwegsinfekte, wie zum Beispiel die Bronchitis, eine Infektion der Bronchien, werden von Viren verursacht und können nicht mit Antibiotika behandelt werden. Wird dieser Umstand nicht rechtzeitig berücksichtigt, oder die Erkrankung falsch diagnostiziert, kann sich bei vielen Patienten eine unheilbare Lungenerkrankung, zum Beispiel chronische Bronchitis oder Asthma, einstellen.

Es ist erschreckend, wenn man liest, dass fast jedes zehnte Kind und jeder zwanzigste Erwachsene an Asthma leidet und die Häufigkeit in den nächsten Jahren noch zunehmen wird. Warum das so ist, kann nicht Bestimmtheit gesagt werden, es liegt aber nahe, dass die stetig steigende Verschmutzung der Atmosphäre ihren Teil dazu beiträgt. Aber auch Antibiotika oder sich verändernde Erbfaktoren können Ursache für diesen Trend sein.

Bei einer Erkrankung der Atemwege sollten neben der medikamentösen Behandlung Maßnahmen eingeleitet werden, um die möglichen Auslöser zu minimieren, wenn es geht, zu beseitigen. Dabei spielen vor allem der Staub und die mögliche Unverträglichkeit gegenüber Haustieren eine große Rolle. Das Wichtigste bei erkrankten Rauchern ist es natürlich, die Finger von den Glimmstängeln zu lassen, die Lunge wird es danken …

Übersicht über Atemwegserkrankungen

  • Asthma bronchiale
  • Bronchitis
  • Keuchhusten
  • Kosmetik-Lexikon

    Top 10 Städte

    Kosmetik-Experten