Home / Krankheiten / Ohrenerkrankungen

Ohrenerkrankungen

Ohrenerkrankungen Das Ohr ist neben dem Auge das wichtigste Sinnesorgan, da es außer seiner akustischen Aufgabe, dem Hören, auch noch für das Gleichgewicht des Menschen verantwortlich ist. Das im Innerohr befindliche Gleichgewichtsorgan kann Bewegung und Lage des Kopfes registrieren, ausgleichen und damit eine schwankungsarme Fortbewegung sichern. Kommt es nun zu einer Ohrenerkrankung, können diese wichtigen Funktionen eingeschränkt oder im schlimmeren Falle außer Kraft gesetzt werden.

Ohrenerkrankungen können die verschiedensten Beschwerden hervorrufen und eine große Beeinträchtigung des Lebens mit sich bringen. Eine Mittelohrentzündung, meist durch Bakterien ausgelöst, geht beispielsweise mit Ohrenschmerzen, einem allgemeinen Krankheitsgefühl mit Bakterien und einer, mitunter starken, Hörminderung einher. Durch mögliches einreißen, auch Perforation, des Trommelfells kommt es zwar zu einer vorübergehenden Linderung der Schmerzen, aber eine Vereiterung des Ohres setzt ein. Antibiotika, Schmerzmittel und Wärmezufuhr lassen die Erkrankung in den meisten Fällen innerhalb von wenigen Tagen abklingen.

Eine weitere unangenehme Ohrenerkrankung ist die Gehörgangentzündung, bei der sich die äußere Haut des Gehörganges entzündet. Es ist eine schmerzhafte, oft auch langwierig zu behandelnde Erkrankung und kann durch unsachgemäßes Ohrenreinigen, oder verunreinigtem Wasser entstehen. Die Behandlung wird mit  Bakterien, kortisonhaltigen Präparaten und auch Antipilzmitteln, den Antimykotika, durchgeführt und wird in den allermeisten Fällen folgenfrei ausheilen. Weitere unangenehme Ohrenerkrankungen können Hörstürze mit plötzlichem Hörverlust sein, gutartige Nervenfasertumoren, zunehmende, meist altersbedingte Schwerhörigkeit bis hin zum vollständigen Ausfall des Hörsinns.

Eine unangenehme Erscheinung ist der Tinnitus, welcher zwar über die Ohren wahrgenommen wird, aber wohl nicht zu den Ohrerkrankungen gezählt werden kann. Er ist ein lästiges und anhaltendes Ohrgeräusch, dessen Ursachen noch nicht erkannt sind. Man weiß nur, dass Lärmbelastung und Stress zu diesem Phänomen führen können. Es sind alle möglichen Therapien versucht worden, aber keine führt bisher zu einem durchschlagenden Erfolg. Das Einzige, was diese Geräusche erträglich machen kann, und da wird aus eigener Erfahrung gesprochen ist, gnadenlos ignorieren …

Übersicht über Ohrenerkrankungen

  • Akustikusneurinom
  • Hörsturz
  • Tinnitus
  • Kosmetik-Lexikon

    Top 10 Städte

    Kosmetik-Experten