Home / Krankheiten / Ohrenerkrankungen / Tinnitus / Ursachen Tinnitus

Ursachen Tinnitus

Zahlreiche Möglichkeiten gibt
es, die zu Tinnitus führen. Der Tinnitus kann eine
Begleiterscheinung anderer Erkrankungen sein, die das Ohr betreffen,
wie beispielsweise zu viel Ohrenschmalz mit Verschluss des
Gehörgangs, ein Defekt des Trommelfells, eine Entzündung
des Mittelohrs oder auch ein Knalltrauma beziehungsweise
Lärmschwerhörigkeit, ein Hörsturz, Nebenwirkung
bestimmter Medikamente und Hirnhautentzündung, multiple Sklerose
oder Blutarmut.

Für die Klärung der Ursachen ist der
Hals-Nasen-Ohrenarzt verantwortlich. Der Tinnitus kann auf ganz
verschiedenen Wegen entstehen im Hörnerv, im Hörzentrum des
Gehirns als zentraler Tinnitus oder durch Stress.

Die Entstehung
im Hörnerv erfolgt meistens nach Lärmeinwirkung oder
aufgrund der Einnahme von bestimmten Medikamenten, die zu einer
Veränderung der Funktion des Hörnervs führen. Ist der
Hörnerv erkrankt, ist die Spontanaktivität des Hörnervs
entweder vermindert oder in der zeitlichen

Abfolge anders, das verursacht dann
den Tinnitus.
Der zentrale Tinnitus hingegen entsteht direkt im
Gehirn und steht in Wechselwirkung mit dem Innenohr, dabei werden die
von den Hörnerven übermittelten Informationen nicht richtig
verarbeitet, was dazu führt, dass letztlich das Gehirn ein
Geräusch oder einen Ton produziert, das nicht wirklich da ist.

Zu den Hauptursachen in unserer Gesellschaft zählt
allerdings eindeutig der Stress. Das Stresshormon Kortisol verengt
die Blutgefäße und verschlechtert den Blutfluss, so kommt
es im Innenohr zu Verschlüssen und das Innenohr wird nicht mehr
richtig durchblutet, warum dann Tinnitus entsteht, konnten die
Forscher noch nicht definieren.

Kosmetik-Lexikon

Top 10 Städte

Kosmetik-Experten