Home / Krankheiten / Zahnerkrankungen

Zahnerkrankungen

Zahnerkrankungen Dass mit Zahnerkrankungen nicht zu spaßen ist, hat wahrscheinlich jeder schon einmal erlebt. Schon das kleinste Loch, verursacht durch die Aktivität der allgegenwärtigen Kariesbakterien, kann dann beim Essen oder Trinken zu unerträglichen Schmerzen führen, wenn die Nerven frei liegen und mit den Nahrungsmitteln in Berührung kommen.

Aber nicht nur Karies kann den Gang zum Zahnarzt notwendig machen. Zahnfleischentzündungen, Parodontose, Kieferzysten, Zungenbrennen aber auch wachstumsbedingte Fehlstellungen von Kiefer und Zähnen bedürfen vielfach einer zahnärztlichen Behandlung. Und dann gibt es da noch die sogenannten Weisheitszähne, die ihren Trägern sehr oft Probleme bereiten und meistens dann operativ entfernt werden müssen.

Ursache für viele dieser Zahnerkrankungen ist mangelnde Mundhygiene. Deshalb ist es ratsam, bereits im Kleinkindalter mit der entsprechenden Mundhygiene zu beginnen, damit es nicht zu Erkrankungen der Milchzähne und dadurch zu späteren Wachstumsproblemen oder Fehlstellungen des endgültigen Gebisses kommt.

Mindestens zweimal täglich sollten die Zähne geputzt und Essensreste nach Mahlzeiten aus den Zahnlücken, z. B. mit Zahnseide, entfernt werden. Nur so ist zu verhindern, dass Zahnerkrankungen schon frühzeitig aber auch später zu Verlusten einzelner oder mehrerer Zähne führen, die dann nur noch aufwendig und kostenintensiv mit Zahnersatz ersetzt werden müssen.

Bei Entzündungen im Mund- und Rachenraum können Spülungen mit geeigneten Mitteln Abhilfe schaffen. Überhaupt sollten Zahnentzündungen nicht auf die leichte Schulter genommen werden. Werden diese nicht ausreichend behandelt, so können sich als Folge sogar ernste Herzklappenentzündungen entwickeln, die dann größere internistische Eingriffe erforderlich machen.

Übersicht über Zahnerkrankungen

  • Karies
  • Parodontose
  • Zähneknirschen
  • Zahnfleischentzündung
  • Kosmetik-Lexikon

    Top 10 Städte

    Kosmetik-Experten