Home / Lexikon / M / Mastektomie

Mastektomie

Bei Frauen, in deren Familie gehäuft Brustkrebs vorkommt, werden zur Vorbeugung einer Brustkrebserkrankung oftmals beide Brüste entfernt.

Die Mastektomie wird von einem Facharzt für Gynäkologie oder von einem Facharzt für Brustkrebs vorgenommen. Je nach dem Befund des Arztes wird bei der Mastektomie ein Teil der Brust entfernt oder die ganze Brust mit den dazugehörigen Muskeln. Falls die angrenzenden Lymphknoten bereits von den Tumorzellen betroffen sind, wird der Arzt auch diese entfernen. Das Bestreben der Mediziner geht dahin, nach Möglichkeit, die Brust weitgehend zu erhalten, ohne das Leben der Patienten zu gefährden. Frauen mit einer sehr starken Brust lassen oftmals aufgrund der auftretenden Beschwerden in der Hals- und Brustwirbelsäule Teile der Brust entfernen. Auch bei Männern ist bei einer stark gewachsenen Brust oder bei einem Tumor eine Mastektomie erforderlich.

Für die Psyche der Patienten ist eine Mastektomie eine enorme Belastung. Heute haben die Patienten die Möglichkeit, sich die Brust mit künstlichen oder biologischen Materialien aufbauen zu lassen.